Borders Forum - das Original!

Trainingsmöglichkeiten => Biete => Thema gestartet von: Channy am Oktober 01, 2008, 08:58:15 Vormittag

Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 01, 2008, 08:58:15 Vormittag
Hallo,

Ich möchte hier spontan mal einen Trainingstag an meinen Schafen in Hamburg anbieten. Anfängerhunde sind Willkommen. Ich stehe Euch mit Rat und Tat zur Seite.

Also wer Lust und Zeit hat meldet sich einfach bei mir!

Wann? 4.10.08 ab 10 Uhr
Wo? im Norden von Hamburg
Kosten? 20 € pro Hund
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Wiet am Oktober 01, 2008, 09:08:24 Vormittag
20€ pro hund für? ganzen tag, ganze woche?

Ganzen tag. Ich konnte wieder nicht lesen!  :D
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 01, 2008, 09:12:47 Vormittag
Wenn ich einen Trainingstag anbiete, warum soll denn eine ganze Woche 20 € kosten??????????????????????????????????????????????
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Wiet am Oktober 01, 2008, 09:17:09 Vormittag
Zitat
Original von Channy
Wenn ich einen Trainingstag anbiete, warum soll denn eine ganze Woche 20 € kosten??????????????????????????????????????????????

Weil ich nicht lesen konnte (wie ich schon drunter geschrieben habe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! )
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: DeichRocker am Oktober 01, 2008, 09:19:19 Vormittag
Wofür und warum 20,00€????? Du hast doch keine Kosten, ausser wenn Du evt. Deine Ratschläge gibts.....
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 01, 2008, 09:20:52 Vormittag
:) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :)


:101:
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: DeichRocker am Oktober 01, 2008, 09:23:53 Vormittag
Zitat
Original von Channy
:) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :)


:101:

Mit Smilieys kommste nicht um die Antwort rum. Habe früher mit meinem 1. Border auch Trainingstage an Schafen gehabt und das war immer kostenlos...

Sehe auch keine Grundlage warum man dafür zahlen muss. ?(
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: FIPS am Oktober 01, 2008, 09:24:36 Vormittag
kosten für die schafhaltung hat wohl jeder.

und bei jedem ausbilder zahlt man geld .. ist nun mal so.

wie hoch die preise da sind liegt wohl im ermessen des einzelnen.

wenn man dafür was gutes geboten bekommt würde ich 20 euro zahlen :D
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 01, 2008, 09:29:46 Vormittag
Und wenn jemand meint, daß sei ihm das nicht wert, der muß ja auch nicht erscheinen!
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: DeichRocker am Oktober 01, 2008, 09:30:25 Vormittag
Zitat
Original von FIPS
kosten für die schafhaltung hat wohl jeder.

Was denn für Kosten? Ok man muss evt. ne Pacht für die Koppel zahlen oder evt. ist es auch eigenes Grundstück...

und bei jedem ausbilder zahlt man geld .. ist nun mal so.

Das ist kein Argument, hier wurde auch nix von Ausbildung gesagt, sondern ein Trainingstag. Und Channy steht gerne mit Rat und Tat zur Seite.

wie hoch die preise da sind liegt wohl im ermessen des einzelnen.

Das ist sicherlich richtig, aber 20€ ist schon bisschen viel, oder.

wenn man dafür was gutes geboten bekommt würde ich 20 euro zahlen :D
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: coon am Oktober 01, 2008, 09:31:49 Vormittag
Hi Deichrocker,

ist doch ganz einfach.

Die 20 € sind für die Kosten die die Schafhaltung macht und die sind nicht unerheblich.

Z.Bsp. wenn zu mir jemand kommen möchte der keine eigenen Schafe hat oder der von mir zu weit weg wohnt um auch mal an dessen Schafen zu üben, dann nehme ich eine Gebühr und das finde ich nicht schlimm.

Bis dann

Helge
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: DeichRocker am Oktober 01, 2008, 09:33:02 Vormittag
@Channy: Das hat mit Wert nix zu tun... Und der Kommentar klingt auch bisschen zickig.

Wenn´s Dir nicht passt, musste es ja auch nicht machen....

Klar passt es nicht. a.) ist meiner noch zu jung dafür und b.) naja, das verkneife ich mir jetzt...
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: FIPS am Oktober 01, 2008, 09:39:43 Vormittag
Zitat
Original von DeichRocker
@Channy: Das hat mit Wert nix zu tun... Und der Kommentar klingt auch bisschen zickig.

Wenn´s Dir nicht passt, musste es ja auch nicht machen....

Klar passt es nicht. a.) ist meiner noch zu jung dafür und b.) naja, das verkneife ich mir jetzt...

und warum hälst du nicht einfach den mund wenn das eh nicht für dich in frage kommt.

einfach raushalten anstatt zu motzen würde hier besser passen.
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Nalanie am Oktober 01, 2008, 09:44:41 Vormittag
Zitat
Wofür und warum 20,00€????? Du hast doch keine Kosten, ausser wenn Du evt. Deine Ratschläge gibts.....

Zum Glück sind Schafe gratis...
Zum Glück kosten Weiden nichts, Heu auch nicht, Futter, scheren auch nicht.....
Kurse die man besucht und sich dann freundlicherweise zur verfügung stellt damit Leute die vielleicht keine Gratisschafe auf Gratisweiden haben mit ihren Hundn an Schafen ein Training bekommen sind ja auch gratis.......?????
Überleg doch mal nur ganz kurz...
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Siobhan am Oktober 01, 2008, 09:46:43 Vormittag
@ FIPS

 :60:

@ Channy

Muss mal mit meinem Mann sprechen. Leider haben wir da noch einen Stall zu bauen..... ;(
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: DeichRocker am Oktober 01, 2008, 09:47:13 Vormittag
Ich wollte nur eine Antwort auf meine Frage.

Und Du kommentierst doch auch alles@ Fips ob´s Dich interessiert oder nicht... Ist mir ja schon öfters hier aufgefallen.

Des Weiteren wäre mal eine freundlicherer Schreibstil abgebracht@Fips
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: DeichRocker am Oktober 01, 2008, 09:52:22 Vormittag
Zitat
Original von coon
Hi Deichrocker,

ist doch ganz einfach.

Die 20 € sind für die Kosten die die Schafhaltung macht und die sind nicht unerheblich.

Z.Bsp. wenn zu mir jemand kommen möchte der keine eigenen Schafe hat oder der von mir zu weit weg wohnt um auch mal an dessen Schafen zu üben, dann nehme ich eine Gebühr und das finde ich nicht schlimm.

Bis dann

Helge

Wie ich schon erwähnte: mit meinem ersten Border war ich regelmäßig zum Hütetraining bei einem Schäfer und Bauern. Der hat eine Herde von 45 Tieren gehabt. Dort haben wir und andere BCs regelmäßig das Hüten trainiert. Dieser Bauer hat nie etwas für das hütetraining und seine Ratschläge verlangt. Hier gings es um die Erhaltung des Könnens der BCs Freiwillig haben wir was für die Kaffeekasse gespendet.

Schon klar, das Schafe auch Kosten verursachen, aber die Kosten werden ja nicht nur durch irgendwelchen Hütetrainings gedeckt sondern die Schafe werden ja wohl auch in irgendeiner Form Geld einbringen.
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: DeichRocker am Oktober 01, 2008, 09:57:32 Vormittag
Zitat
Original von tina

und warum hälst du nicht einfach den mund wenn das eh nicht für dich in frage kommt.

einfach raushalten anstatt zu motzen würde hier besser passen.[/quote]

 :4:[/quote]

Ich motze garnicht, ich wollte lediglich wissen, warum 20€ mehr nicht.
Wenn andere USer hier auf KRawall gebürstet sind, kann ich da nix für.

Aber hier im Forum erwarte ich ja auch nix anderes......
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Siobhan am Oktober 01, 2008, 10:11:48 Vormittag
@ Deichrocker

Du hast nicht nur eine Frage gestellt sondern auch gleich eine (in meinen Augen unqualifizierte) Antwort mitgeliefert.

Wir freuen uns schon auf den Tag an dem Du Dir (zur Erhaltung des Könnens) Schafe anschaffst und uns alle umsonst an denen trainieren läßt.

VG
Regina
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Molle am Oktober 01, 2008, 10:21:20 Vormittag
Hallo Canny,

ich hätte schön Interesse einen Hüttetag bei Dir zu verbringen aber leider habe ich am 04.10. keine Zeit.
Solltest Du so einen Tag noch einmal anbieten wären wir dabei.

Ich habe eine 2jährige Boderhundin und wohne in Elmenhorst bei Bargteheide also nicht weit weg. Wir sind in der Hundeschule in Delingsdorf wo wir unter anderen einmal in der Woche  Hütten ( die Hundeschule hat eigene Schafe http://www.hundundmensch.de )  wir sind aber noch  sehr am Anfang unserer Ausbildung.

Ich möchte gerne andere Ausbildungsmethoden bzw. Arten kennen lernen und auch einmal länger als 1,5 Std. mit ihr arbeiten.

Wäre schön wenn Du mir antwortest gern unter susanne.voget@schacht-trumme.de

P.S 20.- € pro Tag ist nicht viel wir zahlen in der Hundeschule 6.- € die Stunde ist aber egal was wir machen.
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: DeichRocker am Oktober 01, 2008, 10:39:08 Vormittag
@ Regina genau das würde ich tun! Denn ich würde keine 20€ dafür verlangen, damit andere BCs das Hüten üben können.

Aber das steht ja aufn anderen Blatt. Momentan kann ich kanadische Graugänse zu Hüten anbieten, selbstverständlich kostenlos :-)
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: ChiFly am Oktober 01, 2008, 10:58:25 Vormittag
Oha, der Deich rockt wieder - obwohl "brechen" wohl treffender wäre...

Also, guter DeichBrecher, lass doch einfach deine unqualifizierten, provozierenden und arroganten Bemerkungen, dann musst du dich nämlich auch nicht über die Antworten dazu aufregen.

Und tschühhhhhhhüüssssssssssss

Ramona
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Biggy am Oktober 01, 2008, 11:00:55 Vormittag
Hallo Channy

Ist schon verrückt, da bietest Du Deine Schafe und Deine Freizeit an und dann wird am Preis rumgemeckert. Unfassbar! Ich finde das toll dass Du das anbietest. Für mich ist das zwar nix, aber ich fand, ein Lob an Dich war fällig. Ich würde meine Freizeit (einen ganzen Tag  8o!!)niemandem kostenlos zur Verfügung stellen
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 01, 2008, 11:57:35 Vormittag
Hallo,

das ich jetzt hier so viel Aufsehen errege ist ja der Wahnsinn!!

:138:

Ich möchte mich bei denjenigen bedanken, die mir aus der Seele sprechen!

Und die Leute, für die es nicht in Frage kommt, zu weit weg ist oder zu teuer ist, bitten sich zurück zu halten.

Nun, hoffe ich noch auf reges Interesse...
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Fliege am Oktober 01, 2008, 12:35:55 Nachmittag
Zitat
Original von Channy
Hallo,

das ich jetzt hier so viel Aufsehen errege ist ja der Wahnsinn!!

:138:...

 ?(
in der Tat!
Kannst du uns trotzdem kurz berichten, wie du bisher gearbeitet hast und wie weit dein eigener Hund trainiert ist? Dann können Interessierte besser abschätzen, ob sie sich "trauen" können oder nicht. Anfänger fühlen sich in der Regel ja bei einem erfahrenen Hundeführer sicherer.

Fliege
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Regine am Oktober 01, 2008, 12:45:28 Nachmittag
Zitat
Original von DeichRocker
Ich wollte nur eine Antwort auf meine Frage.

Und Du kommentierst doch auch alles@ Fips ob´s Dich interessiert oder nicht... Ist mir ja schon öfters hier aufgefallen.

Des Weiteren wäre mal eine freundlicherer Schreibstil abgebracht@Fips


nein, du hast eine antwort auf deine frage mitgeliefert und sie in weiteren postings auch begründet. du hast früher dafür nichts bezahlt, ergo: du möchtest auch, dass andere dafür kein geld nehmen...,

und was den freundlichen schreibstil anbelangt und dass hier andere auf krawall gebürstet sind: :141:

das kommt ausgerechnet von dir???
aber du hast wenigstens einen hohen unterhaltungswert!

wenn ein training an schafen gut ist, bezahle ich gerne 20,- €. und unter gut fällt für mich:
wie sind die schafe?
wie ist die wiese?
wie kann man stehen/sitzen/zusehen?
wie lang ist die anfahrt?
wie ist die stimmung?
wie sind *rat und tat*?
wieviel bringt es meinem hund und wieviel mir?

ich mache das, weil ich freude daran habe, nicht weil ich es muss. es ist ein hobby. für hobbys zahlen menschen geld. und wenn ich mir schafe anschaffe, dann ist das auch ein hobby. und das kostet dann auch geld. und wenn ich gut bin (und wohl auch etwas glück habe...), dann kann ich die kosten im rahmen halten. und mit pech, kann es teuer werden. wie das mit tieren eben so ist.

ich halte es für sehr mühsam, sich mit schafen geld zu verdienen. wenn man ein paar hat, dann werden höchstens die haltungskosten gemindert. und wenn es sich lohen soll, bzw. auf +-0 herauskommen soll, dann braucht man schon ein paar mehr schäfchen und dann wird es auch langsam ein fulltime job. ansonsten hätte ich einen sack voll schafe, würde nicht viel tun müssen und die kleinen scheisser würden mir ein angenehmes leben verschaffen...schön wärs.

und hut ab, wenn ein gut-mensch training immer umsonst anbietet, um die rasse bc zu fördern und zu erhalten. du weisst ja, wo du hingehen musst. kostet ja nix, du brauchst dich nicht um die tierhaltung zu kümmern, also: was meckerst du? gib uns lieber die adresse, damit wir auch alle kostenlos trainieren können.

lg
Regine
die am 4.10. leider keine zeit hat!
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 01, 2008, 13:11:34 Nachmittag
Hallo,

ok, dann schiebe ich noch ein paar Info´s und Hintergrundwissen über mich hinterher:

Ich halte seit nun genau 10 Jahren Schafe. Ich besitze eine Herde von mehr als hundert Tieren. Meine Hauptrasse sind Scottish Blackface. Habe aber noch weitere Rassen wie Coburger Füchse, Skudden, Ungarische Zackelschafe, Kerry Hill, Jakobsschafe und demnächst wahrscheinlich noch Bergschafe und ein  Merino. Früher waren auch mal Graugehörnte Heidschnucken, Moorschnucken, Rhönschafe und Gotlandschafe dabei.

Mein Wissen über das Hüten mit Schafen und Geflügel habe ich mir über viele Seminare und Eigenarbeit angeeignet. Zwei meiner Hunde könnte ich in der Trialklasse1 laufen lassen. Meine Hündin schafft allerdings auch die Outrun´s der Klasse 3, beim Wegtreiben haben wir unser Manko. Und mein Rüde ist mittekerweile in die Jahre gekommen, aber soweit noch fit ( auch um die Schafe von A nach B zu bringen). Und denn habe ich noch eine junge Nachwuchshündin, die jetzt erst einmal die Grundbegriife lernt.
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Fliege am Oktober 01, 2008, 13:19:36 Nachmittag
:)
Danke schön!
Fliege
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Jerry am Oktober 01, 2008, 13:25:38 Nachmittag
Mensch Deichkind,
sollten wir jetzt wo Du deine Wertschätzung für die Leistungen und Eigentümer anderer deutlich zu verstehen gegeben hast, nicht noch mal über den Preis deiner Taschen (http://borders-forum.de/thread.php?threadid=13293) diskutieren? Na ja, Geld willst Du damit doch sicher nicht verdienen, oder???
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Siobhan am Oktober 01, 2008, 13:33:52 Nachmittag
@ Jerry

Das ist doch was völlig anderes. Die Taschen sind doch HANDGEFERTIGT.

Schafe ernähren sich doch allein, die Weiden pflegen sich von allein, die Wurmkuren fallen vom Himmel, impfen macht der Tierarzt umsonst und das bischen Rat und Tat von Channy............ ;)

Regina
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Jerry am Oktober 01, 2008, 13:55:12 Nachmittag
Aber Regina,
unser Deischkind hat doch soooooooo viel Spaß beim basteln. Dafür auch noch Geld nehmen.Tztztz, das geht gar nicht ;) :D

Also Deischkind, schick mal so ne Tache rüber, mußt mir auch nichts geben für den Spaß den ich du dann ja hast.
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Allgäuer am Oktober 01, 2008, 14:10:24 Nachmittag
Ebbo,

habe auch gerade gebastelt, ähm kostet echt nichts - sagen
wir am Samstag dann eine Brottzeit!!



Wieso soll das Training was kosten, bekommt man nicht als
Schafhalter staatliche Förderungen durch das Landwirtschaftsministerium??

tsssssssss -  :ironie:
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: flipacoin am Oktober 01, 2008, 14:12:30 Nachmittag
Zitat
Original von Channy
Hallo,

ok, dann schiebe ich noch ein paar Info´s und Hintergrundwissen über mich hinterher:

Ich halte seit nun genau 10 Jahren Schafe. Ich besitze eine Herde von mehr als hundert Tieren. Meine Hauptrasse sind Scottish Blackface. Habe aber noch weitere Rassen wie Coburger Füchse, Skudden, Ungarische Zackelschafe, Kerry Hill, Jakobsschafe und demnächst wahrscheinlich noch Bergschafe und ein  Merino. Früher waren auch mal Graugehörnte Heidschnucken, Moorschnucken, Rhönschafe und Gotlandschafe dabei.

Mein Wissen über das Hüten mit Schafen und Geflügel habe ich mir über viele Seminare und Eigenarbeit angeeignet. Zwei meiner Hunde könnte ich in der Trialklasse1 laufen lassen. Meine Hündin schafft allerdings auch die Outrun´s der Klasse 3, beim Wegtreiben haben wir unser Manko. Und mein Rüde ist mittekerweile in die Jahre gekommen, aber soweit noch fit ( auch um die Schafe von A nach B zu bringen). Und denn habe ich noch eine junge Nachwuchshündin, die jetzt erst einmal die Grundbegriife lernt.

Hallo Channy,

für mich als Hütelaie hört sich das sehr engagiert und spannend an.
Viel Spaß und nette Leute bei den Kursen wünsche ich Dir!! -
mein Hund hat ja mit Hüten nichts am Hut; aber 20,-€ für einen tollen lehrreichen Tag fände ich nicht viel! LG Renate  :)
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Siobhan am Oktober 01, 2008, 14:13:53 Nachmittag
Wir basteln gerade an einem Stall.

Den brauchen wir aber selber.....


 :59:


Regina (ohne Heiligenschein)
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: gaby_pete am Oktober 01, 2008, 14:32:37 Nachmittag
Zitat
Original von Channy
Hallo,

Ich möchte hier spontan mal einen Trainingstag an meinen Schafen in Hamburg anbieten. Anfängerhunde sind Willkommen. Ich stehe Euch mit Rat und Tat zur Seite.

Also wer Lust und Zeit hat meldet sich einfach bei mir!

Wann? 4.10.08 ab 10 Uhr
Wo? im Norden von Hamburg
Kosten? 20 € pro Hund

Hi,

20,-- € für einen Trainingstag für Schafe, Tipps und Anregungen u.a. sind ganz sicher i.O.  -  und fair. Man hat Aufwand, Arbeit, man stellt die Schafe zur Verfügung. Da finde ich es ziemlich nett, wenn jemand eine Hütemöglichkeit anbietet. Für andere Seminar werden teilweise horrende Summen gelatzt.


Ich frage mich allerdings: wer bist du?? Kennt man dich?
Das würde die Sache sicher  erleichtern und Vertrauen schaffen    =)

Du hast zwar jetzt sehr nett geschrieben, dass du Schafe etc. hast, aber dein Name ??? Kennt man dich? Oder ist das geheim?
In einem anderen Thread habe ich gerade gelesen, dass Birte (Fliege) bereits schon einmal auf dich hingewiesen hat (du hattest schon einmal Training angeboten, hast dich aber offensichtlich auf die mails nicht gemeldet..  ??)

Vielleicht outest du dich ja mal noch ein bischen mehr, so dass der ein oder andere sagen kann: "hey, den (oder die??) kenn' ich....... oder so.
Ist jedenfalls so mein Gedanke. Oder habe ich deinen Namen hier irgendwie verpasst?

Liebe Grüße
Gaby
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 01, 2008, 14:53:03 Nachmittag
Muß man denn hier jeden kennen im Forum?

Aber mein richtiger Name ist Chantal. Man kennt mich wohl eher ausm Obediencebereich. Ich war fünf mal hintereinander mit meinem Rüden auf den Obedience Europameisterschaften/Weltmeisterschaften dabei.

Jetzt sollten mich vielleicht ein paar Leute mehr kennen.....
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: gaby_pete am Oktober 01, 2008, 15:01:29 Nachmittag
Nein, sicher muss diich hier im Forum nicht jeder kennen Chantal, aber gerade in der Hüteszene ist es schon von Vorteil, wenn man weiß, mit wem man es zu tun hat  *schmunzel*, gerade wenn man Training anbietet.

Davon abgesehen, finde ich es toll, dass du eine Übungsmöglichkeit anbietest - und um die 20,--€ mach dir keine Sorgen: wer kommen möchte, wird auch gerne bereits sein, so einen Obolus zu zahlen.

Liebe Grüße
Gaby
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: coon am Oktober 01, 2008, 15:20:52 Nachmittag
Kurz Off topic

Chantall, hast Du früher auch mal Agi gemacht und hattest Du einen Hund von Christel Killer, wenn ja, haben wir uns schon mal gesehen.

Ist aber schon eine Weile her.

Bis dann

Helge
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Indianheart am Oktober 01, 2008, 16:47:38 Nachmittag
Hallo Frank ( Deichrocker )

wahrscheinlich ist es Dein provokanter Schreibstil der solche Reaktionen verursacht.

Du scheinst keine eigenen Schafe zu haben, sonst wüsstest Du, was dieses Hobby durchaus kostet. WObei gesagt sei, dass dies hier selbstredend jeder gerne in Kuf nimmt.

Auch ich habe Schafe nicht, damit sie Geld einbringen, sondern, stell Dir vor, einfach nur so, weil ich Freude am Erhalt der Arbeitseigenschaften des BC habe und in auch so einsetzen möchte.

Wenn es Menschen gibt, die keine eigenen Schafe halten ( vielleicht eben nicht können ) und statt dessen die Gelegenheit nutzen, dies bei anderen zu ermöglichen, finde ich es durchaus berechtigt, dafür einen Obulus zu entrichten. Ich käme mir selbst blöd vor, dies umsonst bei anderen in Anspruch zu nehmen. Es sei denn es handelt sich um Hütetreffen sich untereinander bekannter Leute, die sich regelmäßig und abwechselnd bei dem ein oder anderen Schafhalter treffen.....

Ich hoffe, dass leuchtet Dir soweit ein und trifft auf Dein Verständnis.

Liebe Grüße
Alexandra

PS: Ein Schäfer ist nicht zwingend prädestiniert einen BC auszubilden......nur so ein Gedanke. Und bevor Du wieder wetterst...auch nicht jeder sogenannte Ausbilder ist wirklich gut.......
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Pebbles am Oktober 01, 2008, 18:20:40 Nachmittag
Schade, an dem Tag kann ich nicht. Aber ich wäre auf jeden Fall irgendwann mal interessiert, wenn es terminlich passt, da wir öfter in der Nähe von Lübeck rumturnen. Und - ich glaub, ich kenn dich soga  :D
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 01, 2008, 20:56:56 Nachmittag
@ coon

Ja, war früher im Agi tätig. Und den Hund von Christel habe ich immer noch...
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Nalanie am Oktober 02, 2008, 07:10:56 Vormittag
Zitat
Wir basteln gerade an einem Stall.

Ich "bastle" grade an einer Ha Land einzäunen mit einem festen Zaun...... schluck....... da sind 20 Euro für einen Tag hüten wirklich seeeeehr gerechtfertigt.....
So, jetzt geh ich arbeiten damit ich mir meine Schafe leisten kann...  ;)
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Kai am Oktober 02, 2008, 08:22:32 Vormittag
Ähm!
Also ganz ehrlich,des Deichrockers kommentare mögen in den falschen Hals kommen, aber ich finde sie durchaus bedenkenswert!

Irgendwie kommt mir das hier auch komisch rein!

Das klingt so a bisserl wie "biete sinnvolle Beschäftigung für Border Collies"

Aber ich mag mich irren!

bestimmt irre ich mich!

vorsichtig nachdenkliche Grüße, Kai
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Indianheart am Oktober 02, 2008, 08:55:05 Vormittag
Hey,

sie hat´s doch erklärt. Ist es wohl möglich, dass es auch Menschen gibt, die ganz ehrliche Absichten haben ????

Antje hat auch schon Trainingswochenenden angeboten und da ist das doch auch Ok ( was es ja auch ist ).

Auch wenn man jemanden nicht kennt ist das nicht gleich ein "Hundebespasser".....Hinfahren, anschauen, selber urteilen und kennen lernen.

Bloss weil man bekannt ist darf man dann für 2 x 15 oder 20  Minuten 15 oder 20 Euro ohne Verpflegung nehmen.....KOPFSCHÜTTEL !!!

Macht die Bezeichnung SCHÄFER die Qualität aus  ????

erstaunte Grüße
Alexandra
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Regine am Oktober 02, 2008, 09:06:39 Vormittag
tja, wo ist der unterschied? bzw. wie soll man den finden:

da gibt es leute, die wollen gerne hüten:

1. weil sie da freude dran haben
2. weil sie sich schafe anschaffen wollen
3. weil sie schafe haben und hundi noch lernen muss
4. weil sie schafe haben und hundi trial laufen soll
5. weil hundi trial laufen soll (und sie haben keine schafe)
6. weil sie zwar einen border haben (woher und warum auch immer!!!) und sie sich das jetzt mal ansehen wollen, mal sehen, was draus wird
7. weil sie ihren hund bespassen wollen
8. aus welchem grund auch immer

ich denke, viele punkte sind fliessend...können fliessend sein.

ab wo wird es moralisch verwerflich? ist ein seminar nicht auch verwerflich, wenn entsprechende leute dabei sind? müsste man einigen nicht sagen: sorry, bei mir darfst du nicht teilnehmen?
wird da nicht auch jeder untalentierte hund versucht, weiter auf auf zu bauen? ab wann sollte man einen hund NICHT weiter ausbilden?

ich denke, Kai, in diesem fall hast du dich geirrt. aber du hast das ja schon selber gehofft.  ;)
es ist richtig, bei dem umgang mit tieren sollte man genauer hinsehen und nicht jeder, der schafe und boco´s hat, ist auch gleich *edel hilfreich und gut*. aber dieses wird denke ich sehr schnell von geneigten interessenten festgestellt. wie war das noch bei der jungen dame im sauerland...?

auch nachdenkliche grüße
Regine
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Alexs am Oktober 02, 2008, 09:09:56 Vormittag
Hallo!

Ich schreibe es wohlgemerkt vorsichtig und werde hoffentlich nicht gleich gevierteilt.....

Ich war bereits bei 3 verschiedenen Trainerinnen in Niedersachsen, davon zumindestens eine Trainerin der ABCD.
Alle haben einen guten Ausbildungsstand von zich Jahren, vermitteln natürlich dementsprechend gut und nehmen regelmäßig an Trials teil (Klasse 1,2,3)
....ich habe bei keinen dieser Ausbilder 20.- bezahlt.
Wie sollte ich mir das leisten?
2 Hunde, 1-2 Training wöchentlich = ca. 160-240.- monatlich .....

Also für einen TrainingsTAG im Sinne von "Kleinstseminar", wäre das schon drin, regelmäßig ginge es auf keinen Fall.

Deswegen die Frage: Ist dieser TraingsTAG denn ein "normales Training" oder eher, na sagen wir mal eine "Veranstaltung"?
Gibt es Richtwerte vom ABCD wieviel Geld ca. o.k. ist?
Oder liegt das im Ermessen jeden Einzelnen?

Also, bitte nicht hauen......ich traue mich dennoch zu Fragen...

LG Alex
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 02, 2008, 09:28:25 Vormittag
So, jetzt muß ich aber auch noch mal was los werden.

Ich habe diesen Tag angesetzt, um ein paar nette Leute und auch Hunde kennenzulernen. Und Leuten ohne Schafe die Chance zu geben, zu gucken, ob Ihr Hund interesse zeigt. ... Und vielleicht entsteht dadurch auch etwas regelmäßigeres....( wo ich dann auch nicht 20 € nehmen würde). Fortgeschrittene könnten sich mal auf fremden Gelände an fremden Schafen probieren.

Auf der anderen Seite, wie auch schon öfter hier beschrieben, kostet die Schafhaltung auch ein wenig Geld. Warum soll man seine Schafe für nichts zur Verfügung stellen????? Bei jedem bei ich noch war beim Hüten, nehmen einen kleinen Obulus!!!! Es sei den es ist eine gegenseitige Geschichte!

Und ich gebe auch zu, daß ich mir durch das Hüten an meinen Schafen etwas an den Futterkosten für die Tiere dazu verdienen möchte, ist da etwas verwerfliches drann? Sonst bietet ja jeder kostenfreies Training an Schafen an, toll wo sind diese Leute, bitte melden!

Aber im Vordergrund steht für mich immer noch das Wohlergehen der Schafe, und dann kommt der Spaß (oder Freude) am Hüten.
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 02, 2008, 09:38:20 Vormittag
Und noch etwas:

Die Leute -gerade Anfänger- die bei mir zum Hüten waren, waren mit meiner Arbeit immer sehr zufrieden. Und diese Leute haben teilweise auch schon andere (wollen wir mal sagen) Ausbilder kennengelernt, wo sie sehr enttäuscht waren! Wo es auch oft zum L eid der Schafe zu ging!... und das kann dann auch nicht der richtige Weg sein! Oder?

Ich denke schon, daß ich vielen Leuten, natürlich auch zur Schonung der Schafe, den einen oder ander Tip mit auf dem Weg geben kann.
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Regine am Oktober 02, 2008, 09:39:57 Vormittag
hallo Chantal,

ich finde das madig machen auch sehr nervig. bitte lass dich nicht entmutigen, es gibt genug leute, die interesse haben. wir haben ja schon telefoniert und Schlusie hat mir erzählt, dass es ihr bei dir gefallen hat. ich für meinen teil werde demnächst mal vorbeikommen.
lg
Regine

und an die anderen, denen das zu teuer und moralisch fragwürdig ist:

- es braucht niemand zu kommen
- für regelmässige trainings würde ich auch keine 20 euro pro training und hund bezahlen, dafür kann ich mir eigene schafe halten...
- wenn das training nicht gefällt (aus welchem grund auch immer), dann geht eh niemand wieder hin.
- so ist das bei seminaren auch: wieviele leute habe ich schon gehört, die von einem *offiziellen* ausbilder entsetzt/enttäuscht waren!
- erst ansehen und nicht vom GESCHRIEBENEN her verurteilen. das geht hier in diesem forum sehr schnell. und nur wenig geschriebenes bedarf keiner ergänzung und KÖNNTE verurteilt werden.

lg
Regine
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: gaby_pete am Oktober 02, 2008, 09:53:57 Vormittag
Echt, ganz ehrlich: was gibt es denn eigentlich daran zu diskutieren?????

Ich pflichte Alex (Indianheart) absolut zu: es ist doch völlig legitim, dass,  wenn man seine Schafe zur Verfügung stellt, Tipps und Anregungen mit auf den Weg geben kann, Zeitaufwand........ und die Dinge die zu der Schafsarbeit gehören, wie Zäune, Klauenpflege, Wurmkur (sind alles eigene Geldfaktoren!) - man auch einen kleinen Unkostenbeitrag erhält.

@ Alex (Luna Brae)
Ich persönlich habe noch an keinem Trainigstag teilgenommen, an dem ich nicht einen kleinen Obulus geleistet habe.  Ich finde es normal und absolut fair. Es sei denn, ich trainiere z.B . bei meiner Freundin, die dann nächste Woche bei mir trainiert usw..........

Selbst wenn wir zu unseren dänischen Trainern fahren, die immer betonen, sie möchten nix haben, so haben wir immer einen "Umschlag" und Leckereien dabei....... :P

Ich finde, dass dieses kein Thema ist, das diskutiert werden muss.
Die einen nennen es "Trainingstag", die anderen nennen es "Seminar". I

LG
Gaby
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Kai am Oktober 02, 2008, 09:55:01 Vormittag
Also bei allem Respekt, den Damen, man wird sich doch mal ganz vorsichtig seine Gedanken machen dürfen!

OHNE, ich betone OHNE das ich irgendwem, irgendwas, irgendwie unterstellen möchte!

Selbstreden sollte Meinereiner das künftig explizit dazuschreiben, ich vergaß für den Bruchteil einer Sekunde meinen schlechten Ruf!
Sorry!

Man möge mir verzeihen!

Wir hatten ´halt vor gar nicht allzulanger Zeit ähnliche Themen, die die gleichen Damen auf einen komplett anderen Wortlaut führten!
So gesehen grüble ich noch, aber das ist allein mein Ding!
und das steht mir ja nun zu, gell!

VG Kai, ganz arg friedlich!
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: *Adonis Hills* am Oktober 02, 2008, 11:10:39 Vormittag
So, dann werde ich mal gaaaaanz vorsichtig meinen Senf dazu geben - ich glaube ich kann beide Seiten gut verstehen.
Da wir hier im tiefsten Osten von Deutschland absolut am A... der Welt wohnen und GUTE Ausbildung der Hunde an Schafen fast so gar nicht möglich ist, sind wir ziemlich viel durch Deutschland gereist. Solch ein Angebot - wie jetzt von Channtal wäre für uns hier FAST wie ein 5 fer im Lotto.
ABER für mich als Greenhorn und dazu noch mit "unberechenbaren Showknollen" ist es äußerst wichtig eine kompetente Hütekoryphäe an der Seite zu wissen. Was für Fehler können sich einschleichen, die nicht korrigierbar sind und wie reagieren die Schafe bei nicht korrektem Hütetrieb ...  8o Wie reagiert der "Ausbilder" darauf? Das sind alles Fragen die berechtigt sind und jeden Anfängerhund schwierig einschätzen lassen. DAS bedarf dann schon einen gewissen Stand an Ausbildererfahrung. Von der Gesundheit der Schafe ganz zu schweigen.
Die preisliche Frage spielt dabei eine absolute untergeordnete Bedeutung. Ich bin bereit dafür auch einen entsprechenden Obulus zu zahlen.


Gruß Simone
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Alexs am Oktober 02, 2008, 11:20:27 Vormittag
Zitat
Original von gaby_pete
@ Alex (Luna Brae)
Ich persönlich habe noch an keinem Trainigstag teilgenommen, an dem ich nicht einen kleinen Obulus geleistet habe.  Ich finde es normal und absolut fair. Es sei denn, ich trainiere z.B . bei meiner Freundin, die dann nächste Woche bei mir trainiert usw..........

LG
Gaby

Hallo Gaby!
Nein, ich wollte auch nicht diskutieren!
Nur nachfragen, wie sich ein Preis ergibt.
Ich bezahle NATÜRLICH immer für mein Training, nur nicht so viel!
Wie schon geschrieben könnte ich mir das immer nicht leisten.
Einmalig oder ab und an vielleicht.

Ich möchte nichts mardig machen, ABER ein höfliches Nachfragen wird hoffentlich noch erlaubt sein...oder?
Und ich finde das ich eine Antwort dazu erhalten habe:
Zitat
Ich habe diesen Tag angesetzt, um ein paar nette Leute und auch Hunde kennenzulernen. Und Leuten ohne Schafe die Chance zu geben, zu gucken, ob Ihr Hund interesse zeigt. ... Und vielleicht entsteht dadurch auch etwas regelmäßigeres....( wo ich dann auch nicht 20 € nehmen würde). Fortgeschrittene könnten sich mal auf fremden Gelände an fremden Schafen probieren.



Also viel Spass an den Schafen und es haben ja schon einige offensichtliches Interesse bekundigt.

LG Alex
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: DeichRocker am Oktober 02, 2008, 11:30:52 Vormittag
Zitat
Original von Jerry
Mensch Deichkind,
sollten wir jetzt wo Du deine Wertschätzung für die Leistungen und Eigentümer anderer deutlich zu verstehen gegeben hast, nicht noch mal über den Preis deiner Taschen (http://borders-forum.de/thread.php?threadid=13293) diskutieren? Na ja, Geld willst Du damit doch sicher nicht verdienen, oder???

Dich wird es erstaunen, aber die Taschen verkaufe ich zum Selbstkostenpreis  wovon auch noch 10% pro verkaufter Tasche an Border Collie in Not und der Uisneach Border Collie Rescue spende um deren wertvolle Arbeit zu unterstützen.

Wenn ich was dran verdienen wollte, würde ich dafür 70 oder 80 € nehmen. Leider kann ich den LKWs auf der Straße nicht einfach die Planen runterreissen, um die Taschen draus zu fertigen. Der Quadratmeter LKW Plane kosten ca. 15 € plus Kleber, Nähgarne, Schultergurte+Schnallen etc. auch nochmal 20€ sind wir schonmal bei 35€. pro Tasche sind ca. 5-6 Arbeitsstunden nötig.

Summiert sich auf 60€ abzgl. 10% Spende bleiben 54€ über. Sind 19€ bleibt ein Stundenlohn für mich von 3,16€ über......

Ausserdem ist ein Ware und eine Dienstleistung, wie das "Hüteseminar" nicht zu vergleichen. Darum hinkt Dein toller Vergleich etwas. Schonmal was von Preis/Leistunsgverhältnis gehört?

Wollte anfänglich nur wissen, warum 20€, aber Channy hat das ja leider erst sehr viel später beantwortet. Nun ist es auch für mich verständlich. Ob der Obolus in dieser Höhe dafür berechtigt ist, steht auf einem anderen Blatt.

Beste Grüsse

Frank
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: gaby_pete am Oktober 02, 2008, 11:49:02 Vormittag
Zitat
Original von Alexs
Zitat
Original von gaby_pete
@ Alex (Luna Brae)
Ich persönlich habe noch an keinem Trainigstag teilgenommen, an dem ich nicht einen kleinen Obulus geleistet habe.  Ich finde es normal und absolut fair. Es sei denn, ich trainiere z.B . bei meiner Freundin, die dann nächste Woche bei mir trainiert usw..........

LG
Gaby

Hallo Gaby!
Nein, ich wollte auch nicht diskutieren!
Nur nachfragen, wie sich ein Preis ergibt.
Ich bezahle NATÜRLICH immer für mein Training, nur nicht so viel!
Wie schon geschrieben könnte ich mir das immer nicht leisten.
Einmalig oder ab und an vielleicht.

Ich möchte nichts mardig machen, ABER ein höfliches Nachfragen wird hoffentlich noch erlaubt sein...oder?
Und ich finde das ich eine Antwort dazu erhalten habe:
LG Alex


Huhu Alex,

ich? Habe nix von madig machen gesagt......... 8) Wollte ich auch nicht.

Mich wundert es einfach nur, dass ein Beitrag in Höhe von 20,-- € als TAGESSATZ  von einigen hier so in Frage gestellt wird.
Kaum jemand kann es sich überhaupt leisten, etwas dauerhaft umsonst zu tun. Die Trainer die ich kenne, nehmen teilweise bis zu 40,-- € die STUNDE. Das ist wirklich viel. Da fragt keiner? DAS kann ICH mir z.B. nicht leisten....... 8)
Und: wenn ich zu einem Trainer gehe und für eine Stunde so viele Tacken hinblättere, ist auch nicht gewährleistet, dass ich mit dem Training zurecht komme - oder so...........

Egal, ich hoffe, dass Chantal sich von unserem Geschreibsel nicht davon abbringen läßt und finde es einfach ganz toll, dass sie ihre Schafe und ihre Hilfe anbietet.

Liebe Grüße
Gaby


P.S. Trainingstag oder Seminartag: wenn ihr es "Seminar" nennt, dann sind doch 20 Euro ein kleines Geschenk, oder?
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: flying-paws am Oktober 02, 2008, 12:37:45 Nachmittag
Guggug... ich wollt nur mal sagen, dass ich Chantal auch kenne und dass ich quasi auch an ihren Schafen mit Chill damals die ersten Hüteversuche gemacht habe. Zwar ohne ihre Anwesenheit, dafür mit jemanden anderen mit Plan an meiner Seite...

Was ich damit sagen will: Nur, weil einem ein Name nicht sofort was sagt, muss es ja nicht schlecht sein  ;)

Viele Grüße
Corinna
PS: Das mit den Bildern, das vergisst Du aber nicht...  8)
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Siobhan am Oktober 02, 2008, 12:40:27 Nachmittag
Ich verstehe absolut nicht, was hier abgeht.

Für eine Stunde Reitunterricht (mit eigenem Pferd) zahlt man ab 20€, das ist ganz normal!

Wenn hier einige Leute für ihre Trainingsstunden nichts zahlen:Herzlichen Glückwunsch! Mir würde es nie einfallen, soetwas anzunehmen, ich würde demjenigen immer etwas geben.

Chantal hat hier netterweise einen TrainingsTAG angeboten. Jedem ist es selbst überlassen, ob er dran teilnehmen und dafür bezahlen will.
Entweder gefällt es einem dann oder eben nicht.

Ich hatte schonmal ein Reitseminar gebucht für 200€ gebucht. Die trainerin war mies, also habe ich nach einer Stunde das Seminar (und das Geld) sausen lassen. Ist halt Pech.

Chantal hat nie behauptet, Trainerin von Gottes Gnaden zu sein. Sie hat beschrieben woher sie ihr Wissen hat und was für Schafe. Nun sollte doch gut sein.

Hätte sie eine Hundeschule, und hätte dort Unterricht mit 12 Schafen zur "Hunde-Beschäftigung" angeboten, das wäre sicherlich was anderes. Aber so ist es nicht.

Chantal, lass Dich nicht entmutigen. Ich wäre gerne gekommen, aber der Stall muss bis November fertig werden, die zeit drängt.
Aber dann... (falls Du bis dahin nicht die Nase voll hast).

Übrigens hat mir eine Bekannte, die bei einem Seminar einer bekannten Trialistin/Schaf-undBorderCollie-Züchterin teilgenommen hat, erzählt, daß es bei der Dame so üblich sei, "unwillige" Hunde im Kreis zu schleudern. Na vielen Dank. Da nützt die Berühmtheit und Erfolg auch nichts.....

VG
Regina
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Wiet am Oktober 02, 2008, 13:31:31 Nachmittag
Also 20€ für ein tag finde ich nicht teuer.
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 03, 2008, 09:32:33 Vormittag
Hallo,
gibt es hier im Forum auch Leute, die vielleicht doch ernsthaft interessiert sind an einem Trainingstag in und um Hamburg?

Channy
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: schlusi83 am Oktober 04, 2008, 19:06:24 Nachmittag
ich habe zwar keine erfahrungen mit anderen leuten, die das hüten lehren aber ich finde das chantal das gut macht...
 
ich war jetzt 3 mal bei ihr und kann sagen:
chantal ist nett, konzentriert bei der sache, sehr direkt und hörte sofort auf, wenn sie merkt das der hund nicht mehr bei der sache ist oder wenns am schönsten ist.
darüber hinaus, sind die schafe toll und ihre weide riesig.

außerdem ist es immer gut, leute zu haben die nicht nur das eine oder das andere machen (hs oder hüten), sie macht einen kompetenten eindruck und man bekommt auch nochmal tipps über das hüten hinaus;) (wenn man den möchte)

lg

katha
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Fliege am Oktober 06, 2008, 11:08:23 Vormittag
Zitat
Original von Channy
Hallo,
gibt es hier im Forum auch Leute, die vielleicht doch ernsthaft interessiert sind an einem Trainingstag in und um Hamburg?

Channy

ich :-)! zumal wir uns ja auch kennen  :)

Birte
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 06, 2008, 11:40:18 Vormittag
Hallo Birte,

ist je super, das sich ja doch noch einer interessiert!

Wir kennen uns? Helf mir doch mal auf die Sprünge(vielleicht ja auch per PN)....

Ich freu mich.

Bis dann
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Siobhan am Oktober 06, 2008, 12:33:09 Nachmittag
Termin war wohl für Einige etwas kurzfristig....

VG
Regina

(Einem Kennenlernen nicht abgeneigt)
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Kai am Oktober 09, 2008, 07:57:42 Vormittag
Sodele, ich mag nicht stänkern, und ich gönne jedem das seine, aber....

...meine Natur mag es sein, der Sache auf den Grund zu gehen!
und mein persönliches Empfinden dieser Nummer hier, war eben ein anderes!

Ich wundere mich schon, wenn von 20 Beiträgen eines Users 19 nur darauf abziehlen andere zum Training einzuladen. Wenn dann noch in der Hamburger umgebung Flublätter auftauchen, wo quasi Hütehunde (nicht zwingend Border im speziellen)  mit dem Slogan "suchen sie eine sinnvolle Beschäftigung für ihren Hütehund" (Möchten sie mehr erfahren rufen sie an bei Chantal s. ) geworben werden. Dafür rollen dann 20 Öcken pro Hund über den Tisch!

Dann, und ja dann, denke ich schon an Kommerz, und nicht an Nettigkeit!

Hatten wirs nicht neulich erst von Hundeschulen die Training anbieten?
und messen wir hier grundsätzlich nicht mit zweierlei maß?

Ich möchte bitte eines betonen:

Ich finde es durchaus legitim Geld für das Training an Schafen zu nehmen. (Über die Höhe der Summe läst sich streiten)
Ich finde es auch in Ordnung, wenn jemand training anbietet und andere diese Chance nutzen!
Das empfinden für Qualität ist bei jedem anders ausgeprägt, und jedes Training das einem weiterhilft ist ein gutes Training, egal ob beim lizentsierten Ausbilder oder sonstwo!
Ich vermag es nicht, Chantals Training zu beurteilen und bin durchaus bereit zu glauben das es sich um ein qualitativ hochwertiges Training handelt!

Einzig, mich stört die Nummer, der indirekten barmherzigen Sammaritterin (überspitz formuliert)

Ehrlicher wärs doch hier aufzuschlagen und es einfach deutlicher zu formulieren:

Hi, ich bin Chantal, ich biete Training an meinen Schafen, und dafür zahlt ihr 20 Öcken!

Generell ist es die entwicklung der letzten Zeit, das immer mehr Leute auf den fahrenden Zug der "Ich geh mit dem Border bei X Hüten" Geschichte aufspringen, und so ihren Geldbeutel füllen!
(Und das war jetz ganz allgemein gesprochen und richtet sich NICHT gegen Chantal direkt!
Diese entwicklung verursacht meinem einem eben ein paar Bauchschmerzen!

und so gesehen, muste das jetz einfach mal raus!

 Ich bitte um Nachsicht!

VG Kai
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: flipacoin am Oktober 09, 2008, 08:23:17 Vormittag
Zitat
Original von Channy
Hallo,

Ich möchte hier spontan mal einen Trainingstag an meinen Schafen in Hamburg anbieten. Anfängerhunde sind Willkommen. Ich stehe Euch mit Rat und Tat zur Seite.

Also wer Lust und Zeit hat meldet sich einfach bei mir!

Wann? 4.10.08 ab 10 Uhr
Wo? im Norden von Hamburg
Kosten? 20 € pro Hund

Zitat Kai: Hi, ich bin Chantal, ich biete Training an meinen Schafen, und dafür zahlt ihr 20 Öcken!

So möchtest Du, dass sie es schreibt.

So schreibt sie doch !?  ?(
Sie schreibt: Training, Schafe, 20 Öcken. Nur nicht "Chantal".

Verstehe nicht ganz Deinen Unmut. ? LG Renate.
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Siobhan am Oktober 09, 2008, 08:41:12 Vormittag
Verstehe ich jetzt ehrlich gesagt auch nicht !


Regina ?(
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Channy am Oktober 09, 2008, 09:18:57 Vormittag
Hallo,

ist dieses Forum eigentlich nur auf "Stunk" aus? Bei so manchen Vorträgen hier im Forum wird mir einfach nur schlecht... Und zu solchen Beiträgen muß ich nicht auch noch meinen Senf dazu geben!

Und die Leute die hier alles aufmischen sind auch nicht besser.... aber diese Leute haue ich auch nicht in die Pfanne!

Und es gibt hier im Forum auch noch mehr Leute die Hütetraining und Seminare anbieten, ist das verwerflich? Aber Kai gehört natürlich nicht dazu....

Ja es ist richtig, daß ich hier, nennen wir es "Werbung" fürs Hüten gemacht habe. Und es ist auch richtig, daß ich in Hamburg Flugzettel ausgehängt habe.
Ziel der Sache war/ist es, nette Leute und Hunde kennen zu lernen. Vielleicht auch Leute, die schon weiter sind wie ich, und mir sogar noch etwas beibringen können!
Und desweiteren halt Leute, die keine Schafe besitzen oder halten können, eine Trainingsmöglichkeit zu bieten.
Muß ich mich dafür recht fertigen??????

Und nicht nur Border Collies können hüten!

Und das ich für eine Trainingseinheit 20 Euro nehme stimmt auch nicht, woher stammt dieses Gerücht bloß? Ich hatte für den Trainingstag 20 € angesetzt, aber auch für einen ganzen Tag. Und dafür finde ich es nicht zu viel! Da kenne ich aber ganz andere Leute...

Somit sind wir wieder beim alten Thema "Geld". Wenn ich mit dem Hüten reich werden wollte, würde ich 25 oder 30 Euro die Trainngseinheit/Trainingsstunde nehmen, und nicht nur 10 €!

Aber wie es ja so schon heißt: "Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das Selbe!
Also Leute, bitte immer erst an die eigene Nase fassen!

Die Leute, die bei mir zum Hüten sind/waren, die wissen glaube ich auch, daß ich nicht "nur" aufs Geld aus bin. und ich schicke auch Leute nach Hause, wo es keinen Sinn macht!


Bis dann

Chantal
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Liv am Oktober 09, 2008, 09:44:12 Vormittag
Hi Chantal,
vielleicht ist es nur die Art deiner Anbietung?

Ich verstehe es auch nicht so wirklich.

Wenn ich nette Leute kennenlernen möchte, dann mach ich einen Tag der offenen Tür....

Wenn ich ein Seminar halten möchte, dann biete ich es als Seminar an.

Ein Tag um Menschen kennen zu lernen?
Für 20 Euro?

Gut, ich möchte jetzt auch Leute kennenlernen. Nette offene Menschen. Ich habe keine Schafe, aber ich kann gut Kaffe kochen und bei "verloren Suche" hab ich absolut Stärken.

Alles inklusive für einen Tag: 20 Euro.

Ich finde du solltest dein "Geschäftidee" überdenken oder anders werben.

LG Heike
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Molle am Oktober 09, 2008, 09:53:41 Vormittag
das war schon lange fällig...die ganze Sache ging wie bei anderen Themen hier im Form leider an der eigendlichen Sache schon lange vorbei...Warum müßen einige immer alles negativ kommentieren??? Nur um etwas zu schreiben!!!??? Vor lauter Berichten die mit der Sachen nichts zu tun hat ( nicht nur bei diesem Thema ) findet man fast  :rolleyes: :rolleyes:keine Aussage die zum Thema gehört.

Ich Informiere mich hier sehr gerne aber diese „Nörgeleien“ lenken immer wieder von der ganzen Sache / Themen ab wozu dieses Forum aufgebaut wurde ab.
Einige sollten sich darüber einmal Gedanken machen. Ich habe schon von vielen Leuten gehört dass dies hier das „Meckerforum“ ist. Sehr schlechte Aussagen bzw. Darstellung des Forums findet Ihr nicht auch!!!!

So das war es erst mal..ich bin bereit für die Antworten...
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Siobhan am Oktober 09, 2008, 10:07:59 Vormittag
So langsam habe ich den Eindruck, es wäre völlig egal gewesen, was Chantal geschrieben hätte, es hätte doch immer jemand was dran zu nörgeln gehabt.
Selbst wenn sie kein Geld dafür verlangt hätte.

Ich denke es reicht so langsam. Wer Interesse an einem Treffen hat, kann sich ja per PN an Chantal wenden.

Ansonsten sollte es jetzt gut sein.

VG
Regina
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Darly am Oktober 09, 2008, 10:30:22 Vormittag
Zitat
Original von Siobhan
So langsam habe ich den Eindruck, es wäre völlig egal gewesen, was Chantal geschrieben hätte, es hätte doch immer jemand was dran zu nörgeln gehabt.
Selbst wenn sie kein Geld dafür verlangt hätte.

Ich denke es reicht so langsam. Wer Interesse an einem Treffen hat, kann sich ja per PN an Chantal wenden.

Ansonsten sollte es jetzt gut sein.

VG
Regina

 :60:

dito
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Molle am Oktober 09, 2008, 10:51:32 Vormittag
"Ich denke es reicht so langsam. Wer Interesse an einem Treffen hat, kann sich ja per PN an Chantal wenden."

Bis jetzt schöne Antworten ....aber es braucht sich doch keiner Verstecken  :114:und Chantal nur über PN Antworten.....
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Regine am Oktober 09, 2008, 11:04:38 Vormittag
ooch Mööönsch...! leute, das hatten wir doch auch schon...

überlegt doch mal, wenn man mit training an schafen wirklich nennenswert umsatz erziehlen will, der braucht seeehr viele kunden! wie soll das funktionieren?
wann will man das machen? die leute haben zumeist erst nach feierabend zeit. in dieser jahreszeit ist es dann dunkel. und oft schlechtes wetter...wieviel leute müssen denn da am we auflaufen, damit sich das lohnt? da haben die leute dann doch auch schon keinen bock mehr. auf einem seminar nehme ich entsprechend teilnehmer in kauf. aber will ich das jedes we?? und auch wenn man das zeitlich managed, dann geben sich die leute die klinke in die hand..., ne, da hätte ich wenig freude dran. gerade beim training möchte ich mich länger austauschen und auch eine gute zeit haben.

meint hier echt jemand, dass man damit nennenswert geld machen kann?
ich seh das ganze sehr entspannt. egal, welche motivation dahinter steht. ich muss ja nicht hingehen.
wenn man seine freizeit bei jemandem verbringt, muss es einem ja auch noch gefallen. ich denke, hütetraining wird sich auf kommerzieller ebene nicht durchsetzen können.
das kann nur ein zubrot sein. eine kleine unterstützung. und wer eher den kommerz im vordergrund sieht, kann derjenige die freude an dieser arbeit und ausbildung vermitteln? kann derjenige auf dauer eine genügende anzahl an kunden haben?

lg
Regine
die gerne an das gute im menschen glauben möchte und der markt regelt vieles selber...
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Fliege am Oktober 09, 2008, 20:49:30 Nachmittag
Zitat
Original von Siobhan
So langsam habe ich den Eindruck, es wäre völlig egal gewesen, was Chantal geschrieben hätte, es hätte doch immer jemand was dran zu nörgeln gehabt.
Selbst wenn sie kein Geld dafür verlangt hätte.

Ich denke es reicht so langsam. Wer Interesse an einem Treffen hat, kann sich ja per PN an Chantal wenden.

Ansonsten sollte es jetzt gut sein.

VG
Regina

Danke, Regina! Ich fahr bestimmt mal auf einen Kaffee vorbei  :).
Fliege
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Regine am Oktober 09, 2008, 21:34:34 Nachmittag
@Birte:
vielleicht können wir ja ein hütetreffen bei Chantal machen?  ;)

ich meine, ich habe eh vor, sie mal zu besuchen. habe schon gutes gehört! und ich kenne auch noch mehr, die mitkommen wollen.

nun muss ich nur nochmal zeit finden...!

lg
Regine
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Siobhan am Oktober 10, 2008, 08:08:41 Vormittag
Ja, das wäre fein wenn das mal klappen würde!

Regina
Titel: RE: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Fliege am Oktober 10, 2008, 09:11:20 Vormittag
Zitat
Original von Regine
@Birte:
vielleicht können wir ja ein hütetreffen bei Chantal machen?  ;)

ich meine, ich habe eh vor, sie mal zu besuchen. habe schon gutes gehört! und ich kenne auch noch mehr, die mitkommen wollen.

nun muss ich nur nochmal zeit finden...!

lg
Regine

Na, dann schlag doch mal was vor und wir fragen Chantal dann einfach. Ich würde es mit einem Besuch meiner Eltern verbinden und versuchen Kjell dort zu parken. Am besten also VOR meinem Wurftermin  ;)...
Fliege
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: flying-paws am Oktober 10, 2008, 09:57:26 Vormittag
Wie wär es denn mit Ende Oktober - da wär ich auch grad "in der Ecke" unterwegs  8)
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Regine am Oktober 10, 2008, 10:19:59 Vormittag
ende oktober? da ist doch schon ein termin bei Birte?

bei mir sieht das wirklich schlecht aus mit terminen...ich habe ja schon mal ein zeitmanagement seminar gemacht..., hat offenbar nichts gebracht... :(

aber ihr könnt euch ja trotzdem verabreden...



lg
Regine
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: flying-paws am Oktober 10, 2008, 10:21:08 Vormittag
Zitat
Original von Regine
ende oktober? da ist doch schon ein termin bei Birte?

Mmh, was denn für ein Termin? *auchwissenwill*  :)
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Siobhan am Oktober 10, 2008, 10:21:35 Vormittag
@ Regine

...aber wir wollen Dich doch dabeihaben !!!  =)

Regina
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Fliege am Oktober 10, 2008, 12:36:02 Nachmittag
Zitat
Original von Regine
ende oktober? da ist doch schon ein termin bei Birte?

bei mir sieht das wirklich schlecht aus mit terminen...ich habe ja schon mal ein zeitmanagement seminar gemacht..., hat offenbar nichts gebracht... :(

aber ihr könnt euch ja trotzdem verabreden...



lg
Regine

Kommt gar nicht in Frage! Weder Ende Oktober (da kommt ihr doch schon alle zu mir!) noch, das du nicht dabei bist.
Da bleibt uns aber nur no das zweite Novemberwochenende oder in der Woche im November... Vorschläge? Und dann hoffent das, Cahnny auch kann ;-)
Fliege
Titel: Trainingstag an Schafen in Hamburg
Beitrag von: Regine am Oktober 11, 2008, 00:38:18 Vormittag
im november, liebe Birte, bin ich auf den lofoten! lalalalalalaaaa!

leute, es geht echt kaum noch was... ?(

vielleicht ein weihnachtshüten mit säugling?  ;) um die zeit willst du doch bestimmt auch bei deinen eltern vorbeigucken??

und zack! ist das jahr um! aber diesen winter bin ich in hh!  :]

lg
Regine