Autor Thema: Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45  (Gelesen 8209 mal)

merinoholic

  • Gast
SWR | Mo 10.03. | 18:15-18:45

Der Schäfer-Lehrling
Tims erster Hirten-Winter

‘Von 12 Lehrlingen und Praktikanten hat in den letzten Jahren nur einer länger als fünf Tage durchgehalten,’ resümiert der Westerwälder ‘Hardcore’- Wanderschäfer Thomas Stum.
Tim ist die große Ausnahme. Schon mehrere Wochen ist der Lehrling dabei – mit wachsender Begeisterung. Kein Tag ist ihm zu lang, keine Arbeit zu schwer oder zu dreckig, so scheint es. Im Spätherbst ist die Welt noch in Ordnung – milde Witterung, wohlgenährte Schaft, ein gut gelaunter Chef.
Aber dann geht es auf die Walz. Straßen müssen passiert, Dörfer durchquert – und kranke Tiere versorgt werden.
Auch wenn sich der Winter sonstwo in Deutschland zurück hält – im Westerwald gibt er ein kurzes, aber extrem stürmisches Gastspiel.
Und wenn die Welt weiß ist, der Wind den Schnee ins Gesicht treibt – und die Lämmer vor dem Erfrieren gerettet werden müssen, dann ist Schluss mit lustig: ‘Bisher haben wir gespielt – jetzt wird gearbeitet!’, sagt Thomas, der Chef. Er ist herzensgut, kann aber absolut kompromisslos sein, wenn es um seine Schafe geht.
‘Kein Problem!’, sagt Tim – und in der Tat ist der 17jährige weder eine Frostbeule noch ein Drückberger. Aber dann überschlagen sich die Ereignisse: Thomas fährt sich mit dem Transporter im Schnee fest – zu einem extrem ungünstigen Zeitpunkt. Es ist höchste Zeit, die Tiere aus dem Nachtferch zu lassen. Bei dieser Witterung brauchen sie besonders viel Futter! Hinzu kommt: die Schafe haben Lammzeit. Das heißt: es kommen täglich Lämmer zur Welt. Ein Frischgeborenes im Schneesturm – das ist nicht gut. Hinzu kommt: ein schwangeres Schaf verhält sich auffällig. ‘Da stimmt was nicht’, sagt er zu Tim – und schickt ihn allein zur Herde.
Während Thomas sich um den Transporter kümmert, hat Tim unfreiwillig seine Feuertaufe, besser gesagt: Eistaufe.
Er ist erstmals allein mit der Herde unterwegs, muss unter der Schneedecke geeignetes Futter finden – und zu alledem noch das trächtige Schaf einfangen, um ihm bei der Geburt zu helfen. ‘Wo soll hier denn Futter sein? – Warum hat der Chef mir keinen Tipp gegeben? – Und wie soll ich bei diesem dichten Schneetreiben ein schwangeres Schaf erkennen? – Unter 1000 Tieren?’
-____Das Abenteuer beginnt.

Offline Irina

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1574
    • http://flowingtide.de/
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #1 am: März 10, 2014, 12:45:26 Nachmittag »
Danke für den Tipp!

Offline Capricorn

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3310
    • http://www.workingbordercollie.de
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #2 am: März 10, 2014, 13:32:21 Nachmittag »
Ist für den nicht Informierten evtl.  nicht zu verstehen. Schäfermeister Thomas Stum ist vor wenigen Wochen tödlich verunglückt. Er war nicht nur ein engagierter Schäfer, sondern auch berufspolitisch sehr aktiv. Er hat Koppelgebrauchsprüfungen für die Altdeutschen  organisiert, und war in mehreren Filmen zur Schafhaltung präsent.
Es ist sehr bedrückend, zu erleben, wie schnell ein Leben beendet sein kann.

Gisela

Offline Kai

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9648
    • http://www.bordercollie-haus.de
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #3 am: März 10, 2014, 14:04:04 Nachmittag »
Danke für den Tip!
Ist nur eine echt ungünstige UHRZEIT!
Kanns mir wer aufnehmen?
hätte ich echt gerne gesehen.

Vg Kai
[SIGPIC][/SIGPIC]
a bisserl Beauty schadet keinem Brain http://www.bordercollie-haus.de  Sei schlau, mach blau:-)

Offline doromi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2421
    • http://www.doromi.de
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #4 am: März 10, 2014, 15:05:16 Nachmittag »
Hausi,
Du wirst es sicher in der SWR-Mediathek finden können.
Doris

Offline Jeanny

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4476
    • http://meinfloh.wordpress.com/
LG, Jeanny
   Look at the sheep, think ! and then send your dog. You will see, if you were right!

Offline flying-paws

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4772
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #6 am: März 10, 2014, 23:45:04 Nachmittag »
Ich hoffe alle Beteiligten finden die Kraft das Weiterzuführen, was er auf die Beine gestellt hat. Ein bewegender Bericht.
Erst wenn Du in einem Sarg liegst, hat man Dich zum letzten Mal reingelegt.

Offline Samaha

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1199
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #7 am: März 11, 2014, 06:24:22 Vormittag »
Bewegender Bericht aber für sein Verhalten gegenüber dem Lehrling im Schneesturm hätte ich ihn am liebsten in den A..sch getreten. Wenn er das trächtige Schaf in Minuten finden kann, dann wäre die Zeit dafür auch gewesen, bevor er sich auf den Weg zum Schlepper gemacht hat.....

merinoholic

  • Gast
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #8 am: März 11, 2014, 10:40:16 Vormittag »
Zitat von: Samaha;449352
Bewegender Bericht aber für sein Verhalten gegenüber dem Lehrling im Schneesturm hätte ich ihn am liebsten in den A..sch getreten. Wenn er das trächtige Schaf in Minuten finden kann, dann wäre die Zeit dafür auch gewesen, bevor er sich auf den Weg zum Schlepper gemacht hat.....

aber was hätte der lehrling dann gelernt?!

Offline Samaha

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1199
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #9 am: März 11, 2014, 11:36:01 Vormittag »
nun, vielleicht, wie man ein hochträchtiges Schaf erkennt, BEVOR es sich stundenlang mit einer Steisslage quälen muss. Oder, dass bei technischen Problemen das Tier weiterhin Vorrang haben. Oder, dass man einen Neuling einfach nicht unvorbereitet in eine hochbrisante Situation schmeisst oder ihm/ihr etwas mehr an Informationen mitgibt - sowas nennt man Menschenführung. Oder, dass man selbigen Neuling dann nicht "auskaut", wenn er die gestellte Aufgabe nicht erfüllen konnte.

Offline Capricorn

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3310
    • http://www.workingbordercollie.de
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #10 am: März 11, 2014, 13:31:37 Nachmittag »
Ich finde anhand eines zusammengeschnittenen Films kann man nicht beurteilen, wie die Abläufe waren. Ich kann auch nicht beurteilen, ob 1400 Schafe im Schnee besonders lange und besonders gerne auf einer Stelle bleiben können (dürfen), bei Abwägung Mobilität herstellen oder sofortige Geburtshilfe leisten beim Einzeltier ...

Zudem finde ich es respektlos, angesichts der Umstände , hier so zu diskutieren.

Gisela

Offline Karl Klaus Brendel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1800
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #11 am: März 11, 2014, 19:35:45 Nachmittag »
:4:
" Früher war die Luft sauber und der Sex schmutzig.Heute ist es umgekehrt.
 Georg Bruns 1896-1996

siruja

  • Gast
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #12 am: März 11, 2014, 20:29:39 Nachmittag »
Oh man ist das traurig :(  ich wünsche der Familie viel Kraft.

Offline Dodo

  • Registrierte Benutzer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2381
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #13 am: März 11, 2014, 21:41:11 Nachmittag »
Das Video läuft bei mir nicht richtig, bleibt alle 10 sekunden hängen und nichts geht mehr... menno

pia

  • Gast
Sein letzter Winter - Tod eines Wanderschäfers SWR | Mo 10.03.2014 | 18:15-18:45
« Antwort #14 am: März 11, 2014, 21:45:24 Nachmittag »
Ist bei mir leider auch so.