Autor Thema: Seminar mit Mike Hall sowie Seminar mit Tom Daume  (Gelesen 1942 mal)

Minou

  • Gast
Seminar mit Mike Hall sowie Seminar mit Tom Daume
« am: Oktober 01, 2013, 15:48:42 Nachmittag »
Da ich ja nicht nur meckern sollte, hier auch von mir ein Seminarbericht bzw. einen Bericht von zwei Seminaren.
Das vorletzte Wochenende war schon langfristig geplant: bei Jennifer Carven-Zimmer auf einem Seminar mit Mike Hall als Ausbilder.
Jenny hat sich sehr viel Mühe gegeben, ein perfektes Seminar zu veranstalten und sich im Vorfeld deswegen ziemlich verrückt gemacht, da es ihr erstes Seminar war ;)
Ist ihr auch gelungen :D
Sie hatte ein Ferienhaus gebucht, in dem die meisten der Teilnehmer sowie Mike übernachten konnten. Dieses stand abseits mitten auf der Trainingswiese. Die Gruppe der Teilnehmer war einfach nur toll und somit auch die Stimmung während des Seminars.
Die teilnehmenden Hunde hatten durch die Bank ein sehr hohes Niveau, was Mike mehrmals lobend erwähnt hat und was auch viel Spaß beim Zuschauen machte.
Mike selber hat eine unglaublich herzliche Art.
Sein Fazit war nach dem ersten Durchlauf: die Hunde sind alle sehr gut, aber VIEL zu schnell unterwegs! Alles sollte ruhig geschehen, dann hat man die Schafe auch deutlich besser im Griff, ohne dass es hektisch wird! Das bedeutet, alle Hunde müssen lernen, ruhige Flanken zu laufen...
Eine schöne Übung von ihm war das "Quadrat": vier Pfosten aufgestellt und die Schafe sauber um alle Ecken bringen. Gar nicht so einfach, wie sich das vielleicht anhört :rolleyes:
Hier mal Sam und ich im Quadrat - Perfektion sieht anders aus ;)
[video]https://www.dropbox.com/s/yp7yayifb57qwgt/Inka%20und%20Sam%20Quadrat%202.wmv[/video]
Am Sonntag hat Mike uns dann zu einem "Extra-Lauf" zitiert: die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und diesmal sollten wir ohne Hund die Schafe sauber über den Trial-Parcours bringen sowie einpferchen. Viel Gelächter von allen, aber auch viel Erfahrung beim Schafe lesen haben diese "Läufe" gebracht. Am Schluss wurden dann noch die als stille Zuschauer anwesenden Ehemänner sowie die ebenfalls nicht teilnehmende Mutter mit Mike als Leader über den Parcours geschickt, damit wir auch noch unseren Spaß hatten :p

Insgesamt war es ein wunderschönes Seminar, bei dem wir alle denke ich, einiges mitgenommen haben.

Dann habe ich spontan noch dieses Wochenende am Seminar bei André und Sanne mit Tom teilgenommen.
Auch hier war es wieder eine tolle harmonische Gruppe und ein sympatischer Ausbilder, genauso eine super Organisation (außer dass die Autos etwas weiter entfernt den Berg hoch standen ;( )
Gleich beim ersten Teilnehmer konnte Tom einen Aha-Effekt beim Handler verursachen, so dass diese mit einem dicken Grinsen vom Trainingsfeld kam - und mit vielen Fragezeichen über ihrem Kopf, wie sie das am Besten Zuhause umsetzt.
Zu den "gewöhnlichen" Border Collies kam noch ein Kelpie sowie zwei Bearded-Collies hinzu, die ebenfalls mit ihrer Arbeit und ihrem Sheepsense sehr überzeugt haben! War super schön, diesen Hunden bei ihrer Arbeit zuzuschauen, die ja doch etwas anders ist, aber mit dem gleichen Erfolg - für mich war es eine weitere Erfahrung, da das absolutes Neuland für mich war.
Eine Herausforderung für uns alle war dann wohl der Slalom...
Auch der sieht noch einigermaßen harmlos aus, hat es aber definitiv in sich!
Ich selber wollte meinen Sam gleichmal mit einem "Keeeeeeeeeeep....." losschicken und hab mich dann gewundert, warum der Herr in einem Turbo-Tempo losdonnert - ich war sozusagen noch nicht einmal beim dritten "e" angelangt, da war er schon um den Pferch rum...
Tom hat mir dann mit Sam vorgeführt, wie das funktionieren sollte - siehe da, da hat es auf einmal gefunzt...

Ein Fazit für beide Seminare ist (außer dass ich mir in der nächsten Zeit definitiv keine weiteren leisten kann :( ), dass ich vorrangig mal lernen sollte, meinen Hund sauber zu führen, dann macht der in der Regel auch, was ich sehen möchte. Sprich weniger Arbeit/Training am Hund, sondern ein striktes Training an mir: Klare Kommandos, auf eine saubere Ausführung bestehen, gutes belohnen, schlechtes entsprechend kommentieren.
Mich selber im Griff haben, dann klappt es meistens auch mit dem Jungspund, der das eigentlich (leider ohne mich...) ziemlich gut hinbekommt :(

Beide Seminare haben mir viel Spaß gemacht, es waren wunderschöne Wochenenden, die jedes für sich viel Input gebracht haben, an dem mein Hirn aktuell noch arbeiten muss - beide Trainer würde ich gerne wieder sehen - vorerst werde ich allerdings das, was ich für mich mitgenommen habe, anwenden, um für mich selber eine Struktur ins Training und in meinen Plan zu bekommen.

Schöne und lehrreiche Wochenenden, die ich nicht missen möchte waren es auf jeden Fall :D

Vg, Inka
« Letzte Änderung: Oktober 01, 2013, 15:52:37 Nachmittag von Minou »

Offline Curly Sue

  • Registrierte Benutzer
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 466
    • http://www.wasserturm-schofara.de
Seminar mit Mike Hall sowie Seminar mit Tom Daume
« Antwort #1 am: Oktober 02, 2013, 08:50:39 Vormittag »
Danke Inka für den schönen Bericht!
Vielleicht schaffe ich es das nächstemal (falls Jenny nochmal was mit Mike macht) zu kommen.
LG