Autor Thema: SEHR spezieller Hund ... Noa, 4, weiblich, kastriert, mini-Bulldog-(Mix)-Boston? FFM  (Gelesen 2184 mal)

Merlin3

  • Gast
Ihr Lieben,
heute man etwas gaaaaaaaaaaanz anderes ... dieser Zwergenhund ist etwas, das Mensch unbedingt wollen muss - die Kleene kommt ursprünglich aus Spanien, völlig fehlvermittelt sitzt sie nun auf einer PS, die notfallmäßig eingesprungen ist, die Hündin aber nur bis zum Uni-start behalten kann (leider kann man Noa das Uni-Leben def. nicht zumuten). Sie wohnt dort mit einer weiteren Hündin + einem uralt Kater.
Ich habe Noa als Typ: Bulldog kennen gelernt (nein - bezeichnet wurde sie als Boston, aber für MICH ist sie das mini-kleine Unikat einer Engl. Bulldogge). Sie ist durchaus SEHR selbstbewußt, verteidigt massiv Auto/Zaun/Nahrung etc. und geht MASSIV auf fremde Füße/Hände.
Gsd hat sie einen fürchterlichen Unterbiss, dadurch ist nix außer Kratzer passiert bislang.

Aus den o.g. Gründen hat die PS sie jetzt an einen passenden Maulkorb gewöhnt. Damit ist das ganze nun relativ stressfrei. Mit dem Mauli ist Hundchen mitten in Frankfurt unauffälliger und braver unterwegs, als so mancher Hund, der in der Stadt geboren wurde ;-) Liegen würde ihr jedoch sicher eher ein ruhigerer Land-Haushalt.
Hat man ihre Aufmerksamkeit (sie ist wunderbar verfressen) und sich auch mal durchgesetzt, kann sie prima Fußlaufen, guckt fein, zieht nicht an der Leine und "will" was tun. Solange sie "ihre Menschen" quasi für sich hat, betudelt wird bzw. 100 % auf sie geachtet wird (Box liebt sie langsam!), ist sie echt kein schlechter Hund, aaaaaaber: man muss mit so einer Krawall-Schachtel umgehen können ... Sie hat auf jeden Fall ein "Eigentum-Problem" - dazu zählen ganz fix auch ihre Bezugsperson, Futter, Spielzeug, Zaun, Auto ... Wie geschrieben: So einen Hund muss man sehr wollen/den Typ mögen.
BITTE hört Euch um! Bei Fragen: jederzeit gern!

 


Rasse: Boston-Terrier-Mini-Bulldog-Mix?

Alter: 4,5 J.

Kastriert: ja

Größe: ca. 35 cm

Farbe: schwarz-weiß gefleckt

E-Mail / Telefon: ann.a@me.com oder 0176-24996127

Text:

Zitat
Dringend! Noa sucht ein neues zu Hause            Stand: 3. August 2013

 Noa kann nur bis Mitte September auf ihrer jetzigen Pflegestelle bleiben.

 Noa ist eine 4,5 Jahre alte Mischlingshündin. Sie ist kastriert, gechippt, geimpft und etwa 35cm hoch. Sie zeigt aggressives Verhalten Fremden gegenüber und ist deshalb sowohl an Maulkorb, als auch an eine geräumige Box gewöhnt.

 Sie geht sehr brav an der Leine und läuft ohne zu motzen an anderen Hunden, Fahrradfahrern, Joggern und Fußgängern vorbei. Noa geht gerne ins Wasser und apportiert sehr gerne. Mit anderen Hunden ist sie grundsätzlich verträglich. Sie kann auch (behutsam!) in ein bestehendes Rudel integriert werden. Katzen sind auch kein Problem.

 Noa ist kein einfacher Hund und wir suchen sehr verantwortungsvolle Besitzer, die ihr aggressives Verhalten Fremden gegenüber nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn obwohl sie schnell aufblüht im Umgang mit ihren neuen Besitzern, freundlich ist, sich anfassen und streicheln lässt und aus der Hand frisst, reagiert sie heftig auf andere Menschen, die ihr zu Nahe kommen.

 Noas neue Besitzer können sich über einen lernwilligen und freundlichen Hund freuen, solange sie folgende Sicherheitsvorkehrungen einhalten: Sobald Sie das Haus verlassen, muss Noa ihren Maulkorb tragen und angeleint bleiben. Halten Sie Abstand zu Fremden. Schicken Sie Noa in ihre Box, wenn Sie Besuch erwarten oder die Haustür für Fremde öffnen. Suchen Sie sich Unterstützung durch einen Hundetrainer, wir helfen Ihnen bei der Suche gerne weiter.

 Derzeit befindet sich Noa auf einer Pflegestelle in Frankfurt am Main und darf gerne besucht werden.

Fotos noch in Spanien:










aktuelles Foto: