Autor Thema: Grundlagen Hundehaltung  (Gelesen 13577 mal)

Offline xandix

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1058
    • http://www.pfotodog.de
Grundlagen Hundehaltung
« am: Mai 19, 2010, 08:52:00 Vormittag »
hej,

ich habe selbst ein Buch geschrieben (Kommunikation/Verhalten, Bindungsaufbau, Erziehung und ausbildung, Alltagssituationen). Wer interesse hat:

EDIT by Admin  wenn hier einer Provision bekommt für klicks, oder verkaufte Artikel, dann bin ich das!  Werbung kann man hier auch käuflich erwerben. Wenn man sie sich einfach nimmt, finde ich das sehr unhöflich!



Grüße Sandra
"... ein Hund ist bereit zu glauben, daß du bist, was du denkst zu sein..."
 Jemand der sein ganzes Leben auf die Liebe verwendet, kann uns nicht so viel über sie sagen wie ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat...  Ein Hund will zwar keine Flöhe haben. Aber die Möglichkeit sie zu bekomm

Offline Angi8

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 712
RE: Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #1 am: Mai 19, 2010, 08:59:53 Vormittag »
Ich finde nichts über Dich. Hast Du mal den Klappentext vom Buch?
Auch auf Deiner HP findet sich kein einziger Hinweis darauf, welche Hintergrundkenntnis Du hast die Dich zum Schreiben eines Buches befähigt.
Bist Du Trainer?

Sorry wenn ich so direkt frage aber da Du im Forum bisher noch nicht viel gemacht hast ausser Reklame für Dein Buch kann ich leider an gar nichts irgendetwas festmachen.

Offline xandix

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1058
    • http://www.pfotodog.de
RE: Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #2 am: Mai 19, 2010, 09:12:12 Vormittag »
hej hej,

Fragerei berechtigt ;-) Homepage muss ich noch aktualisieren.
Kam gestern nicht mehr dazu.

Text von mir gibts auch hier:
http://hundeplatz-gemmrigheim.de/index.php?option=com_content&task=view&id=249&Itemid=117

Ich bin 8h die Woche auf dem Hundeplatz, rede zur weiterbildung mit trainern, mensch / Hundeteams, gehe auf Seminare (das nächste: RC 07 – Coaching für Vereinstrainer – exklusiv für Trainer/innen von Hundevereinen
Veranstalter: Royal Canin), lese bücher und arbeite natürlich mit meinem eigenen Hund, Sam.

Beobachte auch oft Hunde und Menschen auf spaziergängen und schau einfach zu, wie sie kommunizieren und wie sich das auswirkt. sehr interessant, lernt man auch viel.

Frag einfach wenn ich was vergessen hab :-)

Grüße Sandra
"... ein Hund ist bereit zu glauben, daß du bist, was du denkst zu sein..."
 Jemand der sein ganzes Leben auf die Liebe verwendet, kann uns nicht so viel über sie sagen wie ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat...  Ein Hund will zwar keine Flöhe haben. Aber die Möglichkeit sie zu bekomm

Offline Angi8

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 712
RE: Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #3 am: Mai 19, 2010, 09:35:03 Vormittag »
Zitat
Original von xandix

Frag einfach wenn ich was vergessen hab :-)


'Vergessen' hast Du, Dich erst mal durchs Forum zu lesen und die Leute hier ein wenig kennen zu lernen bevor Du hier anfängst, Dich selber zu verkaufen.

Bist Du hier weil Du Mitglied in einem Border Collie Forum sein willst (und dies hier ist eins wo Du wirklich viel lernen kannst)? Oder bist Du nur hier um das Forum vollzuschreiben mit Reclame?

Offline xandix

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1058
    • http://www.pfotodog.de
RE: Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #4 am: Mai 19, 2010, 09:46:13 Vormittag »
Ich schreibe nicht viel, lese aber ab und zu sachen nach, wenn ich was wissen möchte oder mich etwas interessiert. Meistens gibt es zu den themen, die ich suche schon genug.

ich will nichts zu müllen, hab aber schon sehr gute rückmeldungen bekommen, von Leuten, die es gelesen haben und es ist eine Gute Möglichkeit es hier vorzustellen.
Da es in die einzelnen Sparten jeweis reinpasst, habe ich es einfach dort eingestellt.

Ich kann mich ja bei Vorstellungen nochmal vorstellen. kann ich später machen.

Grüße Sandra
"... ein Hund ist bereit zu glauben, daß du bist, was du denkst zu sein..."
 Jemand der sein ganzes Leben auf die Liebe verwendet, kann uns nicht so viel über sie sagen wie ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat...  Ein Hund will zwar keine Flöhe haben. Aber die Möglichkeit sie zu bekomm

Offline Tanita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 575
RE: Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #5 am: Mai 19, 2010, 10:13:30 Vormittag »
Zitat
Original von xandix
hej,

ich habe selbst ein Buch geschrieben



wenn Du uns hier schon vollmüllst mit 5 Beiträgen zu  Deiner Buchankündigung, dann hättest Du wenigstens in diesem kurzen Text auf Deine Rechtschreibung achten sollen  X(   .... so wie Du hier schreibst, vergeht jedem die Lust überhaupt in Dein Buch 'reinzuschauen.

LG
Tanita

BorderSchlumpf

  • Gast
RE: Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #6 am: Mai 19, 2010, 10:17:51 Vormittag »
Du willst nichts Zumüllen ? Warum setzt Du dann in diversen Bereichen denselben Text ab ? Ich Denke das wird hier nen kurzer Aufenthalt bei diesem vorgehen.

Offline xandix

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1058
    • http://www.pfotodog.de
RE: Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #7 am: Mai 19, 2010, 10:23:29 Vormittag »
Tut mir leid, in Foren, Mails und ICQ achte ich oft nicht auf die Rechtschreibung...

Es ist ja jedem selbst überlassen, ob er sich es anschaut oder nicht.

Ich wollte hier wirklich nicht irgendwen schaden oder so. Dachte es interessiert vielleicht jemanden. Will auch keinen Streit anfangen.
Es sollte auch nicht als super Werbung scheinen, es hat nur in alle
Themen reingepasst. Wenn es so schlimm ist, kann man ja 4 wieder löschen. Hab ich kein Problem damit.

Grüße Sandra
"... ein Hund ist bereit zu glauben, daß du bist, was du denkst zu sein..."
 Jemand der sein ganzes Leben auf die Liebe verwendet, kann uns nicht so viel über sie sagen wie ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat...  Ein Hund will zwar keine Flöhe haben. Aber die Möglichkeit sie zu bekomm

Offline Dreamy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1017
RE: Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #8 am: Mai 19, 2010, 10:26:38 Vormittag »
Oh, hat sich wohl überschnitten, wollt grad fragen, wieso das hier 5 Mal drin steht  ?( ?
LG Tina

Offline xandix

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1058
    • http://www.pfotodog.de
RE: Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #9 am: Mai 19, 2010, 10:37:35 Vormittag »
ich kann die anderen Beitäge selber nicht löschen. Tut mir leid.
Wen genau muss ich ansprechen?

Grüße Sandra
"... ein Hund ist bereit zu glauben, daß du bist, was du denkst zu sein..."
 Jemand der sein ganzes Leben auf die Liebe verwendet, kann uns nicht so viel über sie sagen wie ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat...  Ein Hund will zwar keine Flöhe haben. Aber die Möglichkeit sie zu bekomm

Indianheart

  • Gast
RE: Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #10 am: Mai 19, 2010, 10:43:55 Vormittag »
Den Administrator zum Beispiel mit Namen MATZE.

Gruß
Alex

Offline xandix

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1058
    • http://www.pfotodog.de
RE: Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #11 am: Mai 19, 2010, 11:06:39 Vormittag »
so, ich habs gemeldet und darum gebeten 4 wieder zu löschen.

Wär jetzt froh über konstruktive Beiträge oder Fragen wer welche hat.

Grüße Sandra
"... ein Hund ist bereit zu glauben, daß du bist, was du denkst zu sein..."
 Jemand der sein ganzes Leben auf die Liebe verwendet, kann uns nicht so viel über sie sagen wie ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat...  Ein Hund will zwar keine Flöhe haben. Aber die Möglichkeit sie zu bekomm

Offline Sasdi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1166
    • Havelland Border Collies
Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #12 am: Mai 19, 2010, 11:34:59 Vormittag »
Normalerweise sage ich nichts zu schlechter Rechtschreibung, obwohl sie mich extrem stört, weil ich weiß, dass viele Leute da sehr empfindlich drauf reagieren.
Aber wenn jemand, der ein Buch geschrieben UND veröffentlich hat, so katastrophal falsch schreibt, und zwar sowohl Rechtschreibung als auch Grammatik (Zitat Homepage: "Nachdem endlich mal wieder die Sonne gescheint hat" :rolleyes: ), dann rollen sich mir als freiberufliche Übersetzerin und Lektorin die Fußnägel hoch. Ich hoffe, du hattest einen guten Lektor, der dein Buch gründlich Korrektur gelesen hat.
Der Inhalt mag ja gut sein, kann ich nicht beurteilen, aber auch die Form sollte stimmen, sonst mag niemand das Buch lesen.

LG, Saskia

Regine

  • Gast
Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #13 am: Mai 19, 2010, 11:50:30 Vormittag »
Verstehe ehrlich gesagt nicht, warum hier auf einmal so viel Wind ist.

Wenn jemand einen Verlag findet, ist doch gut. Muss ja niemand das Buch kaufen.
Und in dieser Rubrik werden doch nun mal Bücher vorgestellt. O.k., passiert selten, daß jemand sein eigenes Buch vorstellt.

Und was Rechtschreibung und Grammatik anbelangt, also da habe ich mich auch auf meine Lektorin verlassen... (und es soll trotzdem ein Fehler drin sein...  :rolleyes: ).

Kann doch jeder Bücher schreiben, wie er will. Wenn jemand inkompetentes ein Buch schreibt, disqualifiziert sich ein Verlag doch auch nur selber. Und es sind ratz fatz miese Rezessionen im Umlauf.

lg
Regine

Offline xandix

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1058
    • http://www.pfotodog.de
Grundlagen Hundehaltung
« Antwort #14 am: Mai 19, 2010, 12:07:09 Nachmittag »
japp, ich hab es korrigieren lassen ;-) Der Held in Rechtschreibung bin ich nicht.

In der Hundewelt sind sich nie alle einig, darum wird Kritik immer unterschiedlich ausfallen. So lange sie konstruktiv ist bin ich immer dankbar. Ich habe alles so beschrieben, wie ich arbeite und mit den Hunden umgehe. Dazu gibt es vermutlich genauso viele Meinungen wie Leute die sich damit beschäftigen... Da ich meinen Sam super "hinbekommen" habe und man sehr erfreuliche Fortschritte sieht, bei Hunden (und vor allem auch Hundeführern ;-)) mit denen ich arbeite, kann ich nicht ganz falsch liegen.

Ich versuche den Hundeführer anzuleiten und ihm zu zeigen wie er seinen Hund Ausbilden /Erziehen kann. Es nützt ja nichts 1x die Woche 15min oder 1h auf dem Platz etwas zu machen und sonst nix. Oder wenn ich den Hund ausbilde. Bei mir gibts immer Hausaufgaben ;-) Aber dazu gibts bestimmt auch wieder unterschiedliche Meinungen... Als erstes sollte mal die Beziehung zum Hund passen. Vllt. gibt das ein bisschen Einblicke in meine Arbeitsweise.

Grüße Sandra
"... ein Hund ist bereit zu glauben, daß du bist, was du denkst zu sein..."
 Jemand der sein ganzes Leben auf die Liebe verwendet, kann uns nicht so viel über sie sagen wie ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat...  Ein Hund will zwar keine Flöhe haben. Aber die Möglichkeit sie zu bekomm